Grußwort

Havard Vage – Reeder, Eos Bulk Invest AS
Marvest bietet eine für uns zukunftsweisende und innovative Möglichkeit maritime Projekte zu finanzieren. Als erster internationaler Partner am Standort Norwegen profitieren wir von dem innovativen Geschäftsmodell und sehen großes Potential für Investoren als auch für Reedereien.

Håvard Våge

Reeder, Eos Bulk Invest AS

Projektbeschreibung

Einfach, transparent, gebührenfrei und das bereits ab 500 Euro. Wir bieten Ihnen mit dem Mehrzweckschiff MV „Manisa Floyen“ der in Bergen (Norwegen) ansässigen Eos Bulk Invest AS die Möglichkeit in ein attraktives Marktsegment der Schifffahrt zu investieren.

Die für diese Emission gegründete Emittentin, Manisa Floyen Beteiligungs GmbH, vergibt dem im Jahr 2006 gebauten Mehrzweckschiff MV „Manisa Floyen“ ein erstrangiges Darlehen, welches durch eine erstrangig eingetragene Hypothek im Schiffsregister besichert wird.

Hierbei wird das von den Anlegern investierte Kapital mittels eines Weiterleitungskredits zwischen der Emittentin (Manisa Floyen Beteiligungs GmbH) und der Einschiffsgesellschaft der MV „Manisa Floyen“ durch eine im Schiffsregister erstrangig eingetragene Hypothek besichert.

Keyfacts zum Investment

  • Erstrangige Finanzierung des Projektes
  • Erstrangige hypothekarische Besicherung des Weiterleitungsdarlehens
  • Prognostizierte Einnahmen in Höhe von 4.250 Euro pro Tag
  • Die Laufzeit des Darlehens beträgt ca. 61 Monate mit einem ± 12-monatigem Rückzahlungsfenster
  • Quartalsweise Zins- und Tilgungszahlungen bereits während der Projektlaufzeit
  • Verzinsung 6,50 % p.a.
  • Langjährige Erfahrung des Reeders mit typähnlichen Schiffen
  • Einhaltung internationaler Sicherheits- und Umweltschutzstandards
  • Vielseitig einsetzbares und technisch ausgereiftes Mehrzweckschiff

Der Investmentprozess


Ihr Investment und das aller Mitinvestoren wird auf einem Treuhandkonto gesammelt und nach erfolgreichem Funding der Manisa Floyen Beteiligungs GmbH zu 100 % zur Verfügung gestellt. Das Schiff erwirtschaftet Erlöse aus dem Betrieb in freier Fahrt, die für die Rückzahlung des Darlehens (Zinsen und Tilgung) verwendet werden. Diese fließen über das Treuhandkonto an Sie zurück.

Der Verwendungszweck

Durch die hier von Anlagehafen vermittelte Crowd-Finanzierung sollen ca. 2.000.000 Euro für die Vergabe des erstrangig besicherten Darlehens der MV „Manisa Floyen“ eingesammelt werden.

Das Kapital wird zum Zweck der Refinanzierung des bestehenden Bankdarlehens in Höhe von 1.400.000 Euro verwendet. Des Weiteren fließen 200.000 Euro in die Kapitalrücklage des Schiffs.

Das über der Funding-Schwelle (1.600.000 Euro) eingeworbene Kapital wird für die Akquise neuer Projekte verwendet. Der Schiffswert beläuft sich aktuell auf ca. 3.800.000 Euro bei einem Stahlwert von ca. 700.000 Euro.

Sowohl der Schiffswert als auch der Stahlwert unterliegen allerdings Schwankungen und können sich dementsprechend positiv oder negativ verändern. Die Reederei geht jedoch davon aus, das Schiff zum Ende der Projektlaufzeit für mind. 1.500.000 Euro verkaufen zu können.

Das Investitionskonzept

Die Emittentin Manisa Floyen Beteiligungs GmbH wurde ausschließlich als Kapitalsammelstelle für die erstrangige Finanzierung des Mehrzweckschiffs MV „Manisa Floyen“ gegründet. Ihr Investment und das aller Mitinvestoren fließt über diese Gesellschaft, mittels eines Weiterleitungskredits, in das Projekt MV „Manisa Floyen“.

Durch den Weiterleitungskredit ist gewährleistet, dass das Kapital aller Investoren zu 100 % dem Projekt zur Verfügung gestellt wird. Außerdem wurde im Sinne der Investoren sichergestellt, dass eine zusätzliche Aufnahme weiterer Kredite für diese Zweckgesellschaft vertraglich untersagt ist. Dadurch ist gewährleistet, dass zu den Forderungen der Investoren (Zinsen und Tilgungen) keine weiteren Verbindlichkeiten aufgenommen werden dürfen.

Der Weiterleitungskredit ermöglicht es der Manisa Floyen Beteiligungs GmbH ein erstrangiges Darlehen an das Schiff MV „Manisa Floyen“ zu vergeben. Dieses Darlehen wird durch eine im portugiesischen Schiffsregister eingetragene Hypothek erstrangig besichert.

Somit hat die Manisa Floyen Beteiligungs GmbH als erstrangiger Darlehensgeber eine eingetragene Sicherheit im Projekt und Zugriff auf das Schiff.

Das von den Anlegern genehmigte Darlehen wird mit 6,50 % Zinsen p.a. verzinst. Darüber hinaus erfolgt eine ebenfalls quartalsweise Tilgungszahlung von 1,50 % (6,00 % p.a.).

Die Zins- und Tilgungszahlungen werden durch die Einnahmen der MV „Manisa Floyen“ bedient. Die MV „Manisa Floyen“ ist zum Finanzierungszeitpunkt etwa 13 Jahre alt und hat eine Alterserwartung die deutlich über der Projektlaufzeit liegt (siehe Marktanalyse).

Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt aus den Einkünften des Schiffs. Bei einem vorzeitigen Verkauf des Schiffs während der Projektlaufzeit erfolgt die Rückzahlung des Kapitals einschließlich einer Kompensationsgebühr in Höhe von 25,00 % auf die bis zur Mindestlaufzeit (49 Monate) ausstehenden Zinsansprüche.

Konditionen

Mit der auf 2.000.000 Euro limitierten Bürgerbeteiligung ermöglicht die EOS Bulk Invest GmbH Bürgerinnen und Bürgern die wirtschaftliche Teilhabe am Marktsegment der Schifffahrt. Unter dem Reiter Daten und Fakten erhalten Sie noch genauere Informationen zur Finanzierungsstruktur des Projekts.

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 6,50 % p.a. bei einer Laufzeit von ca. 5 Jahren. Ihr Darlehen sowie Ihre Zinsen werden Quartalweise zurückgeführt.

Unter dem Reiter Beteiligungsangebot können Sie einen beispielhaften Zahlungsplan einsehen. 

Manisa Floyen Beteiligungs GmbH

Die Manisa Floyen Beteiligungs GmbH mit Sitz in Hamburg wurde eigens für die Finanzierung des Mehrzweckschiffs MV „Manisa Floyen“ gegründet. Die Gesellschaft dient als Emittentin der hier von Marvest angebotenen Emission und leitet das eingeworbene Kapital der Crowd-Investoren mittels eines Weiterleitungskredits an die in Norwegen ansässige Einschiffsgesellschaft weiter. Im Gegenzug lässt die Emittentin den Weiterleitungskredit mittels einer im Schiffsregister eingetragenen Hypothek erstrangig besichern.
logo_eos_bulk_invest
 

Eos Bulk Invest AS

Die Reederei Eos Bulk Invest AS wurde 2017 von einer Gruppe branchenerfahrener Investoren gegründet, die sich auf Investments im Short Sea Markt spezialisiert haben. Die Unternehmensstrategie sieht vor Massengutschiffe im Sekundärmarkt zu historisch niedrigen Preisen zu erwerben und von einem erwarteten Marktaufschwung, steigenden Raten und Schiffswerten zu profitieren. Einschließlich der MV "Manisa Floyen" hat das Unternehmen bereits in 7 Schiffe auf attraktivem Niveau investiert. Das Team verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Schifffahrt, Versicherung und technischem Management und erweist sich dadurch als hervorragender Projektpartner mit langjähriger Erfahrung und umfangreichem Track Record.
logo_eos_bulk_invest

Manisa Bulk

Manisa Bulk (MB) ist eine Reederei und Befrachter mit Sitz in Neapel (Italien) und hat sich auf den Transport von Ladungen mit Mehrzweckschiffen spezialisiert. Die Gesellschafter begannen vor etwa 35 Jahren sich mit dem Kurzstreckenseeverkehr zu befassen und arbeiteten damals hauptsächlich im Bereich des Transports von Zement über den Golf von Neapel. Im Laufe der Zeit ist das Unternehmen gewachsen und die Eigentümer haben ihre Ambitionen zuerst auf nationaler und dann internationaler Ebene erweitert. Heute befrachten sie rund 20 Schiffe mit einer Tragfähigkeit von ca. 7.500 – 10.000 Tonnen und handeln in ganz Europa, einschließlich des Schwarzen Meeres, der Ostsee- und den Häfen Nordafrikas. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung erweist sich die Firma als idealer Partner für die Befrachtung der MV „Manisa Floyen“.
manisa_bulk

Das Schiff

Die MV „Manisa Floyen“ ist ein in 2006 gebautes Mehrzweckschiff und als solches für den Transport von Stück- und Schüttgütern konzipiert. Sie hat die Fähigkeiten eines Massen- und Schwergutschiffs und ist dadurch sehr flexibel einsetzbar.

Das Schiff ist im portugiesischem Schiffregister registriert und hat eine Tragfähigkeit von ca. 8.100 Tonnen.

Datenblatt der MV "MANISA FLOYEN"

Einsatzgebiet

Dieser Schiffstyp zeichnet sich dadurch aus, dass er neben seinem Kernsegment, dem Transport von Massengutladung auch schwere Projektladung wie z.B. Stahlspulen transportieren kann und sich nicht auf ein Ladungsgut beschränken muss. Die vielseitige Einsetzbarkeit dieses Schiffstyps bezieht sich nicht nur auf die Ladung, sondern resultiert auch aus den Maßen und der Bauart des Schiffs.

Der Tiefgang in voll beladenem Zustand gestattet es dem Schiff auch kleinere Küstenhäfen und Kanäle anzulaufen, welche für viele größere Schiffe aufgrund deren Größe und aus ökologischen Gründen oft nicht erreichbar sind. Die 108 Meter lange und 18 Meter breite MV "Manisa Floyen" hat eine Eisklasse. Die Möglichkeit vereiste Häfen anzufahren hat positive Auswirkungen auf die Ertragschancen der MV "Manisa Floyen", da die Nachfrage an Schiffen mit Eisklasse im Winter regelmäßig steigt.

Aktuelle Position der MV "MANISA FLOYEN"

Tracken Sie Ihr Investment Live

Ladung

Massengut: Der Transport von trockenem oder festem Massengut wird in Stück- und Schüttgüter unterteilt. Zu den Schüttgütern zählen Ladungen wie Erz, Kohle, Bauxit, Phosphat oder Getreide.

Schwergut: Die MV „Manisa Floyen“ wurde verstärkt gebaut, sodass sie für den Transport von Schwergütern geeignet ist. Bei Schwergütern handelt es sich um besonders schwere oder sperrige Ladung wie bspw. kleinere Schiffe, Schlepper oder Yachten als auch Windkraftanlagen oder Lokomotiven.

Stückgut: Auch Baumstämme, Zellstoffe und Stahlprodukte, welche zu den Stückgütern zählen, können von der MV „Manisa Floyen“ transportiert werden.

Zahlen und Fakten zu Ihrem Investment

Der renommierte Reeder und Befrachter, Manisa Bulk, wird das Schiff frei (Spot Markt) im europäischen Short Sea Shipping Markt befrachten. Die Reederei (Eos Bulk Invest AS) hat sich für dieses Beschäftigungsmodell entschieden, da sie davon ausgeht, dass sich der Markt stark nach oben bewegen wird. Diese Methode ist üblich, um das volle Potential eines steigenden Marktes ausschöpfen zu können.

Die bestehende Zugriffsmöglichkeit auf Ladung bietet ein Höchstmaß an Beschäftigungssicherheit, gleichzeitig kann das Schiff von den potentiell besseren Ertragsmöglichkeiten der freien Fahrt profitieren. Die Emittentin rechnet in der Prognose durchgängig mit Einnahmen von 4.250 Euro pro Tag.

Investitionskonzept

Die für diese Emission gegründete Emittentin, Manisa Floyen Beteiligugs GmbH, vergibt dem im Jahr 2006 gebauten Mehrzweckschiff MV "Manisa Floyen" ein erstrangiges Darlehen, welches durch eine erstrangig eingetragene Hypothek im Schiffsregister besichert wird.
Hierbei wird das von den Anlegern investierte Kapital mittels eines Weiterleitungskredits zwischen der Emittentin (Manisa Floyen Beteiligungs GmbH) und der Einschiffsgesellschaft der MV "Manisa Floyen" durch eine im Schiffsregister erstrangig eingetragene Hypothek besichert. 
Die Emittentin Manisa Floyen Beteiligungs GmbH wurde ausschließlich als Kapitalsammelstelle für die erstrangige Finanzierung des Mehrzweckschiffs MV "Manisa Floyen" gegründet. Durch den Weiterleitungskredit ist gewährleistet, dass das Kapital aller Investoren zu 100 % dem Projekt zur Verfügung gestellt wird. Außerdem wurde im Sinne der Investoren sichergestellt, dass eine zusätzliche Aufnahme weiterer Kredite für diese Zweckgesellschaft vertraglich untersagt ist. Dadurch ist gewährleistet, dass zu den Forderungen der Investoren (Zinsen und Tilgung) keine weiteren Verbindlichkeiten aufgenommen werden dürfen. 

Cash Flow (Planrechnung)

Die Zinsen für Investoren belaufen sich auf 6,50 % p.a. und werden quartalsweise an die Investoren ausgeschüttet. Der Zinssatz bezieht sich dabei jeweils auf den ausstehenden Darlehensbetrag. Darüber hinaus erfolgt eine ebenfalls quartalsweise Tilgungszahlung in Höhe von 1,50 % (6,00 % p.a.).

Ausgaben (Prognose)

Bei den prognostizierten Einnahmen von ca. 1.530.000 Euro p.a. belaufen sich die Schiffsbetriebskosten auf ca. 871.182 Euro p.a. und die Kosten für das technische Management auf ca. 60.000 Euro p.a. Für die Prognoserechnung wurde mit einer jährlichen Steigerung der Schiffsbetriebskosten von 2,00 % p.a. kalkuliert.

Die administrativen Kosten belaufen sich auf ca. 50.000 Euro p.a. Die MV „Manisa Floyen“ wird sich Ende 2021 einer Dockung (Werftzeit) unterziehen, um eine Ballastwasserfilteranlage (Ballast Water Treatment System) einbauen zu lassen und die notwendige Klassendockung durchzuführen. Die Kosten dieser Inspektionen belaufen sich auf voraussichtlich ca. 450.000 Euro (150.000 Euro + 300.000 Euro) und werden sowohl aus den laufenden Einnahmen des jeweiligen Jahres als auch über die Einzahlungen der Einnahmeüberschüsse (kalk. Liquiditätsvortrag) und das über Marvest vermittelte Kapital gedeckt.

Marktanalyse

  • Stabiler Nischenmarkt mit stark wachsender Nachfrage an Massengutverschiffungen innerhalb europäischer Gewässer,
  • Die stark überalterte Flotte in diesem Schiffssegment führt zu sehr guten Beschäftigungsaussichten für die MV „Manisa Floyen“,
  • Wenige Neubauten befinden sich in den Orderbüchern, sodass der Marktausblick für die Werterhaltung und Entwicklung dieses Schifftyps äußerst positiv ist,
  • Steigende Frachtraten erwartet,
  • Hohes Marktpotential aufgrund der ökonomischen und ökologischen Vorteile gegenüber dem Straßen- und Schienenverkehr.

Europäischer Short Sea Shipping Markt

Als europäischen Short Sea Shipping Markt (Kurzstreckenseeverkehr) bezeichnet man den Seetransport von Gütern innerhalb Europas.

Frachtraten

Der Frachtratenmarkt des Segments der MV „Manisa Floyen“ unterliegt typisch saisonalen Schwankungen, die in historisch regelmäßigen Zyklen wiederkehren. So zeigt der hier dargestellte Index, der auf Daten des renommierten Maklerhauses Clarksons basiert, dass sich die Frachtraten dieses Schifftyps auch nach der Finanzkrise auf einem durchschnittlich attraktiven Niveau gehalten haben. Grund hierfür ist insbesondere eine stabile saisonale Nachfrage nach Verschiffungen von Massengütern wie bspw. Getreide und Soja im europäischen Raum.

So hat sich der Short Sea Shipping Markt aufgrund seiner historisch nachhaltigen Entwicklung als ein sehr interessanter Nischenmarkt für Investoren in der Schifffahrtsbranche erwiesen.

Flottenwachstum & Marktaussichten

Unterstützt wird dieser positive Trend von einer überschaubaren Anzahl an geplanten Neubauprojekten. Die Neubaurate ist also entsprechend gering. Derzeit befinden sich wenige konkrete Projekte für Neubauten bei verschiedenen Reedern in der finalen Planungsphase.

Die Anzahl an abgelieferten Schiffen hat sich in den letzten Jahren auf ein für den Markt attraktives Niveau reduziert, was sich insgesamt positiv auf den Marktwert von Bestandsschiffen wie dem verhältnismäßig jungen Schiff MV „Manisa Floyen“ auswirkt.

Das Durchschnittsalter der zu diesem Segment zählenden Schiffe betrug bis 2012 ca. 24 Jahren. Danach alterte die Flotte kontinuierlich und lag bis Ende 2017 bei durchschnittlich 27,6 Jahren. Dies zeigt deutlich, dass die Schiffe in diesem Segment relativ alt sind und in den nächsten Jahren ausgetauscht werden müssen. Das Auftragsbuch der europäischen Kurzstreckenflotte ist von 2008 bis 2013 stark zurückgegangen und verweilt seitdem auf einem niedrigen Niveau.

Auftragsbuch

Gemessen an der Anzahl der Schiffe im Dezember 2018 beträgt das Auftragsbuch lediglich 0,80 % der aktuellen Bestandsflotte. Dies weist darauf hin, dass die Nachfrage an Kurzstreckenschiffen in Zukunft weiterhin wachsen wird. Als weitere Konsequenz daraus ergeben sich steigende Gebrauchtpreise und Frachtraten und folglich wirtschaftlich vielversprechende Aussichten für die MV „Manisa Floyen“. 

Industrieproduktion

Auch der europäische Industrieproduktionsindex, welcher ein Indikator für die Nachfrage an Verschiffungen in dem Schiffssegment ist, zeigt seit des Einbruchs in 2009 kontinuierliche Stabilisierung und Wachstum auf. Rohstoffe wie Erz oder Getreide sind einige der Haupttransportgüter, die innerhalb Europas von Mehrzweckschiffen transportiert und für die Industrieproduktion benötigt werden.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 6,50 % Ratendarlehen 01.04. 01.01.2025
Beteiligung: 2.000.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: Quartalsweise
Verfügbar ab: 18.12.2019
Mindestanlagebetrag: 500 Euro. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 25.000 €
Downloads:
Musterdokumente:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 18.12.2019 ein Darlehen über 10.000 € zu 6,50 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahre, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 01.04.2020 € 338,77 € 188,77 € 150,00 € 338,77 ausstehend
2 01.07.2020 € 309,62 € 159,62 € 150,00 € 309,62 ausstehend
3 01.10.2020 € 296,70 € 146,70 € 150,00 € 296,70 ausstehend
4 01.01.2021 € 294,43 € 144,43 € 150,00 € 294,43 ausstehend
5 01.04.2021 € 300,66 € 150,66 € 150,00 € 300,66 ausstehend
6 01.07.2021 € 299,90 € 149,90 € 150,00 € 299,90 ausstehend
7 01.10.2021 € 299,09 € 149,09 € 150,00 € 299,09 ausstehend
8 01.01.2022 € 296,63 € 146,63 € 150,00 € 296,63 ausstehend
9 01.04.2022 € 291,04 € 141,04 € 150,00 € 291,04 ausstehend
10 01.07.2022 € 290,18 € 140,18 € 150,00 € 290,18 ausstehend
11 01.10.2022 € 289,26 € 139,26 € 150,00 € 289,26 ausstehend
12 01.01.2023 € 286,80 € 136,80 € 150,00 € 286,80 ausstehend
13 01.04.2023 € 281,42 € 131,42 € 150,00 € 281,42 ausstehend
14 01.07.2023 € 280,45 € 130,45 € 150,00 € 280,45 ausstehend
15 01.10.2023 € 279,43 € 129,43 € 150,00 € 279,43 ausstehend
16 01.01.2024 € 276,97 € 126,97 € 150,00 € 276,97 ausstehend
17 01.04.2024 € 273,16 € 123,16 € 150,00 € 273,16 ausstehend
18 01.07.2024 € 270,73 € 120,73 € 150,00 € 270,73 ausstehend
19 01.10.2024 € 269,60 € 119,60 € 150,00 € 269,60 ausstehend
20 01.01.2025 € 7.267,14 € 117,14 € 7.150,00 € 7.267,14 ausstehend
Gesamt € 12.791,98 € 2.791,98 € 10.000,00 € 12.791,98

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Nein. Die Registrierung sowie die Investition ist für Sie kostenfrei. Es fallen keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren an. Ihr Investmentbetrag fließt dabei direkt an den Projektträger.
In dieses Projekt können alle Privatpersonen ab 18 Jahren investieren, die uneingeschränkt geschäftsfähig sind und auf eigene Rechnung handeln. Auch juristische Personen können einen Kredit vergeben.
Für die Registrierung werden nur Ihr Vor- und Nachname, sowie Ihre E-Mail Adresse benötigt. Für eine Investition werden folgende Daten benötigt: Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Festnetz- oder Mobilfunknummer, E-Mail Adresse und Bankverbindung. Die Angabe der Bankverbindung ist einerseits wichtig, um Ihnen die Zins- und Tilgungszahlungen aus Ihrer Investition zurück zu überweisen, sobald diese fällig werden. Andererseits ist es wichtig, dass Sie den Investmentbetrag auch ausschließlich von Ihrer angegeben Bankverbindung auf das angegebene Treuhandkonto überweisen. Hierdurch stellen wir sicher, dass Ihre Bankdaten korrekt erfasst wurden. Investmentbeträge, die von einem anderen Konto aus überwiesen werden, können wir u.U. leider aus Sicherheitsgründen nicht annehmen und überweisen diese dann zurück. Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und unter Berücksichtigung des geltenden Datenschutzrechts. In den Verbraucher- sowie Datenschutzhinweisen (Verlinkung im Footer) finden Sie weitere Informationen.
Nein. Ihre Investition erfolgt anonym – kein anderer Investor erhält Ihre personenbezogenen Informationen.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und die jeweiligen Antworten haben wir für Sie oben notiert.

* Pflichtfeler
Projektkonditionen
  • Laufzeit
    • 5 Jahre
  • Zins
    • 6,50 %
  • Volumen
    • 2.000.000 Euro
  • Tilgung
    • Quartalsweise
  • Art der Finanzierung
    • Erstrangige Finanzierung

Volumen:

2.000.000 €
Bereits finanziert
550.000 €